Baugenossenschaft beruso

Die Baugenossenschaft wurde 1923 unter dem Namen Baugenossenschaft SBB-Beamter mit dem Ziel günstige Wohnungen mit Gartenland in Form eines Einfamilienhauses anzubieten, für SBB- Mitarbeitende gegründet. Nach Namenswechseln nennt sich die Baugenossenschaft seit 2010 Baugenossenschaft beruso in Anlehnung an Ihre Immobilien in der Bergstrasse, Ruflisbergstrasse und Sonnenbergstrasse und hat sich auch gegenüber Dritten geöffnet. Sie bietet insgesamt 26 Wohnungen in der Form von Einfamilienhäusern mit Umschwung an. Die Wohnungen haben den Charakter bis heute mehrheitlich aus der Gründerzeit übernommen. Die Genossenschaft verfolgt den Zweck, in gemeinsamer Selbsthilfe und Mitverantwortung ihren Mitgliedern gesunden und preiswerten Wohnraum zu verschaffen und zu erhalten, mit Schwergewicht auf Einfamilienhäuser mit Gartenland, besonders für Familien mit Kindern. Sie ist bestrebt, Wohnraum insbesondere für die Mitarbeitenden der SBB und deren Tochtergesellschaften, sowie des öffentlichen Verkehrs und öffentlich, rechtlichen Institutionen und Gemeinwesen anzubieten.